Jugendrunde 2022 – 5. Wettkampf

Beim letzten Wettkampf traten unsere Jungschützen gegen die Verfolger aus Laufen/Eyach an. Leider mussten sie bei diesem Duell ohne Alexa auskommen. Somit war klar, dass alle 3 verbliebenen Leistungsträger auf jeden Fall in die Wertung kommen werden.

Bester war erneut Lukas, der seine bisherige Rundenbestleistung wiederholen konnte. Ganz knapp dahinter mit nur 2 Ringen weniger kam Lina. Bei Jonas lief es ähnlich wie beim letzten Wettkampf, nach einem super Start mit 98 Ringen in der ersten Serie schoss er dann aber in der 3. Serie 2 „Fahrkarten“. Das war bitter, auch weil die Ringe dem Mannschaftsergebnis gut getan hätten.

Sehr gute Ergebnisse erzielten wieder unserer jüngeren Schützen, alle lagen insgesamt nur 25 Ringe auseinander und waren erneut nah an ihren persönlichen Bestleistungen.

Am besten waren Ellen und Louis, für Ellen war dies eine neue persönliche Bestleistung – Klasse. Nur einen Ring hinter den beiden war Benedikt mit einer sehr konstanten Leistung. Auch Marco konnte seine gute Leistung der letzten Wettkämpfe noch einmal bestätigen. Leonie, die bereits im Training einen großen Sprung machte, konnte dies jetzt auch im Wettkampf bestätigen und steigerte sich um fast 50 Ringe gegenüber ihrem bisherigen Durchschnitt !

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SSV Starzach : SV Laufen/Eyach  1083 : 1077

Gewertet wurden:

Lukas Beiter               367

Lina Weiß                  365

Jonas Beiter                351

Außerdem:

Ellen Frick                  288 = Bestleistung !

Louis Frick                 288

Benedikt Schüle         287

Marco Edler               269

Leonie Müller            263

Abschlusstabelle:

Rückblick Jugendrunde 2022

Die Umstände für die Jugendrunde waren in diesem Jahr coronabedingt nicht so günstig. Von den 5 Wettkämpfen bestritten unsere Jungschützen 4 Wettkämpfe als Fernwettkampf. Dennoch waren wir nach einem Jahr Pause froh, dass es endlich wieder Wettkämpfe gibt. Vor allem unsere Neulinge hatten die Gelegenheit wichtige erste Wettkampferfahrung zu sammeln.

Mit einem Durchschnittsergebnis von 1092 Ringen kam die Mannschaft auf einen guten 2. Platz hinter den Siegern aus Ebingen.

Den besten Durchschnitt hatte Alexa, in der Einzelwertung wäre sie damit auf den 2. Platz gekommen. Da sie nicht alle Wettkämpfe mitschießen konnte und für diese Wertung die Summe aus allen Wettkämpfen gewertet wird, landete sie auf dem 5. Platz in der Klasse Junior B.

Der Wiedereinsteiger Lukas kam ebenfalls auf 365 Ringe im Schnitt, gegenüber der Runde 2020 konnte er sich damit um 6 Ringe steigern. Erst kurz vor Rundenbeginn beschloss er auch mitzumachen. Er konnte eine sehr konstante Leistung abliefern und war dadurch eine sichere „Bank“ für die Mannschaft. In der Jugendklasse sicherte er sich in der Einzelwertung den Titel !

Lina hatte im Schnitt 2 Ringe weniger und war ebenfalls recht stabil, sie war insgesamt 3 mal in der Wertgung. Ihr fehlte allerdings ebenfalls ein Wettkampf, sodass sie in der Einzelwertung auf Platz 6 einen Platz hinter Alexa lag.

Für Jonas war es eine Runde mit Höhen und Tiefen. In den ersten Wettkämpfen konnte er sich steigern, in den letzten Wettkämpfen lief es dann wieder nicht so gut. In der Einzelwertung kam er in der Klasse Junior A auf Platz 3.

Unsere Neulinge waren in der Einzelwertung alle in der Schülerklasse.

Bester war Louis mit einem Durchschnittsergebnis von 286 Ringen lag er in der ersten Hälfte sogar auf Platz 2, zum Schluss lag er dann auf dem 3. Tabellenplatz – super.

Auf Platz 4 in der Einzelwertung folgt Marco mit einem Durchschnitt von 273 Ringen. Er konnte sich im Laufe der Runde gut steigern und knackte als einziger die 300-er Marke.

Benedikt belegt Platz 5 und mit durchschnittlich 265 Ringen näherte er sich gegen Ende der Runde ebenfalls stark der 300-er Marke.

Auf Platz 6 folgt Ellen, die im 2. Wettkampf etwas schwächelte, ab da gingen ihre Ergebnisse aber steil nach oben. Im letzten Wettkampf war auch sie nur 12 Ringe von der 300-er Marke entfernt.

Leonie ist die jüngste in der Mannschaft, sie war erst kurz vor Rundenstart überhaupt in der Lage die volle Wettkampfdistanz von 40 Schuss zu absolvieren. Ihr fehlt leider auch ein Wettkampf, sodass sie in der Einzelwertung auf Platz 9 zurückgefallen ist. Dennoch lief es für sie recht gut, sie konnte sich im letzten Wettkampf gegenüber dem ersten Wettkampf um 44 Ringe steigern !

Insgesamt können wir sehr zufrieden auf die Jugendrunde zurückblicken. Für die Jungschützen war es eine Gelegenheit sich auch mal zu sehen und kennenzulernen.. Das Training ist während Corona entweder ausgefallen oder die Gruppen wurden verkleinert, sodass sich der ein oder andere jetzt erst öfter mal gesehen hat.

Sowohl vom Alter als auch bei den Leistungen sind wir sehr breit aufgestellt, sodass sich unsere jüngsten schön im „Windschatten“ der Älteren entwickeln können. Beide Altersgruppen sind die Leistungen sehr homogen. Bei den Älteren ist jeder in der Lage einen Wertungsplatz einzunehmen. Die jüngeren, die alle gemeinsam mit dem Schießsport angefangen haben, steigerten ihre Bestleistungen am laufenden Band. Sie alle trennen bei den persönlichen Bestleistungen keine 20 Ringe.

Wir freuen uns auf die nächste Runde und hoffen, dass 2023 die Wettkämpfe auch wieder im gewohnten Rahmen stattfinden können.


Wer ist online

Aktuell sind 151 Gäste und keine Mitglieder online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.